Die onoff it-solutions gmbh stellt die aktuelle Version 5.8 des InfoCarrier® vor. In der neuen Version wurde die XML-Schnittstelle massiv ausgebaut, auch das Probenmanagement und die
Prüfmittelverwaltung sowie das Berichtsarchiv wurden in ihrem Umfang erweitert. Mit der Weiterentwicklung des InfoCarrier® Moduls Energiemanagement (EnMS) bietet die Version 5.8 des
InfoCarrier® z.B. eine Überwachung der eingekauften und verbrauchten Energiemengen.

Die universelle XML-Schnittstelle wurde um weitere wichtige Funktionalitäten und Datensätze für die Kommunikation mit externen Softwaresystemen (z.B. ERP, PLS) erweitert. Unter anderem stehen nun Schnittstellen für Produktionsläufe, Messstellen, Proben, Probentypen und Spezifikationen zur Verfügung.

Die Erfassung von Rechnungsdaten ist insbesondere für das Energiemanagement interessant. Eine wichtige Aufgabe des Energiemanagements besteht in der Überwachung der eingekauften und verbrauchten Energiemengen. Dieses neue InfoCarrier® Modul ermöglicht es, Daten von Versorgerrechnungen zu erfassen. Aus diesen Daten errechnet InfoCarrier® Kosten- und
Verbrauchskennzahlen, die wiederum zur Analyse und Erstellung von Berichten mit anderen InfoCarrier® – Modulen verwendet werden können.

Mit dem weiter entwickelten Berichtsarchiv können Berichtsexporte der Datenanalyse und des Berichtsmanagers zusätzlich als PDF-Datei in der Datenbank archiviert werden. Diese Funktion steht auch für regelmäßig, automatisch erzeugte Berichte zur Verfügung. Damit kann jederzeit auf ein strukturiertes, zentrales Archiv aller wichtigen Berichte zurückgegriffen werden. Das Suchen in lokalen Verzeichnissen und das manuelle Pflegen von Dateiserver-Archiven entfallen.

Ein neues Modul zur Prüfmittelverwaltung unterstützt die Anwender bei der Planung, Durchführung und Nachverfolgung von Geräteprüfungen und Kalibrierungen. Regelmäßige und außerplanmäßige Prüfungen können so gezielt geplant werden. Die Verantwortlichen werden automatisch rechtzeitig über anstehende Ereignisse informiert, die Prüfergebnisse werden erfasst und stehen für Auswertungen, z.B. der Prüfhistorie, zur Verfügung.

Das bislang vorwiegend auf die automatische Erzeugung von Proben im Prozess ausgelegte Modul zum Probenmanagement, wurde, um zusätzlich auch einen manuellen Workflow zu unterstützen, überarbeitet und erweitert.

Alle Neuentwicklungen für das InfoCarrier®-System werden bei der onoff it-solutions gmbh praxisnah in enger Zusammenarbeit mit Anwendern durchgeführt und sind bereits bei Kunden im Einsatz. Mit seiner langjährigen Kompetenz im Bereich der Prozessautomatisierung ist onoff in der Lage, Kommunikationsverbindungen mit unterschiedlichsten unterliegenden Systemen aufzusetzen.

InfoCarrier® setzt konsequent die Philosophie um, alle im Produktionsumfeld vorhandenen Daten, auch große Datenmengen, in einer performanten, integrierten Oracle® – Datenbank zu sammeln und durch ihre intelligente Verknüpfung und Auswertung ergebniswirksame Optimierungen möglich zu machen und Abläufe zu automatisieren.

Der InfoCarrier® besteht aus einem Kernsystem, das mit Zusatzmodulen für eine konkrete Aufgabe zu einem Paket konfiguriert wird.

  • Energiemanagementsystem,
  • OEE-Monitoringsystem,
  • Production Execution Management,
  • Qualitätsmanagementsystem,
  • Materialflussystem
  • und natürlich in der Kombination als Manufacturing Execution System.

InfoCarrier® stellt alle für den Produktionserfolg entscheidenden Daten zur Verfügung und unterstützt den Anwender bei der Nutzung der erhaltenen Informationen. Gerne zeigen wir „live“ – vor Ort, kostenlos und unverbindlich – wie einfach ein Unternehmen durch den Einsatz von InfoCarrier® Verbesserungen und Vorteile erreichen kann.

 

Scroll to Top