Presse

20.10.2020 | Alles aus einer Hand: onoff AG realisiert neue Blutfraktionierungsanlage bei Octapharma

Der Bedarf an Medikamenten für Patienten mit Blutgerinnungsstörungen oder angeborener Immunschwäche steigt. Gleichzeitig stellt die Herstellung von Plasmapräparaten höchste Anforderungen an die Qualität und Sicherheit der Herstellungsprozesse. Die onoff AG als systemunabhängiger Partner für Prozessautomatisierung und Spezialist für programmtechnische Umsetzung komplexer Produktionsprozesse in der Pharmaindustrie unterstützt einen der weltweit größten Hersteller von Arzneimitteln aus humanem Blutplasma, Octapharma am Standort in Springe bei Hannover.

Octapharma betreibt neben dem Hauptsitz in der Schweiz Forschungs- und Entwicklungsstandorte, hochmoderne Produktionsstätten sowie Plasmaspendezentren und verzeichnet weltweit über 9.300 Mitarbeiter. In Springe, einer von sechs Produktionsstandorten, erfolgt die komplexe Auftrennung des Blutplasmas in seine Bestandteile. Um auch in Zukunft die Versorgung von Patienten mit lebenswichtigen Plasmapräparaten sicherzustellen, wird die Produktionskapazität am Standort in Springe schon seit 2008 in erheblichem Umfang ausgebaut. 2015 galt es, den Neubau von mehreren neuen Teilanlagen durchzuführen sowie Änderungen an diversen vorhandenen Teilanlagen vorzunehmen.

Gleich zu Beginn der Planungsphase holte sich Octapharma mit der onoff AG einen kompetenten Partner an die Seite, der alle Leistungen rund um die Automatisierung für den Neubau der Produktionsanlage aus einer Hand bieten kann. Durch die frühe Einbindung der onoff AG und die Nutzung der Expertise in den Bereichen IT-Solutions und Engineering unterstützte onoff nicht nur bei der Fachplanung und Automatisierung der Anlage, sondern lieferte auch die erforderlichen Systemschränke inklusive ThinClients für Reinraumumgebung bis hin zur Kopplung der Anlage mit dem übergeordneten MES System. Mit der Durchführung der EMSR Montage war onoff in der Lage ein komplettes Turn Key Projekt zu realisieren. Nach knapp 4 Jahren Umsetzung wurde die Produktionsanlage Ende 2019 in Betrieb genommen.

„Die Tatsache, dass wir von Octapharma beauftragt wurden, nicht nur die Anlage zu automatisieren und zu montieren, sondern in Folge auch die Schnittstelle des MES zu realisieren, stellt eine Besonderheit in unserer Branche dar. Wir konnten unsere umfassende Expertise sowohl im Engineering als auch im Bereich MES einbringen und erfolgreich für unseren Kunden nutzen“, so der bei onoff für das Projekt verantwortliche Salesmanager Jürgen Flütter. Ralf Brinkmann, Head of Technical Unit am Octapharma Standort Springe bestätigt: „Die intensive Zusammenarbeit mit onoff hatte viele Vorteile, da alle Automatisierungsleistungen aus einer Hand geliefert wurden, konnten wir durch das professionelle Zusammenspiel wertvolle Kosten und Schnittstellen sparen sowie von der hohen Kompetenz profitieren.“

Hohe Qualität durch Automatisierung

Natürlich unterliegt die Produktion bei Octapharma – wie im Pharmabereich obligatorisch – strengen Auflagen. Der gesamte Prozess muss streng überwacht und dokumentiert werden, um beispielsweise genaue Grenzwerte einzuhalten, damit gleichbleibende Qualität sichergestellt wird. Die automatisierte Lösung von onoff erledigt heute einen Großteil der Kontroll- und Dokumentationsaufgaben zuverlässig, einfach und schnell und unterstützt bei Service- und Wartungsarbeiten. Somit wird das Fachpersonal wesentlich entlastet und kann nun zeitgleich mehrere Anlagen betreuen und effizienter arbeiten.

Folgeprojekt an anderen Standorten
Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Octapharma und onoff geht in die nächste Runde. Aus den Erfahrungen dieses Projekts werden aktuell standortübergreifende Werkstandards für alle Octapharma-Standorte entwickelt. Da die vorgetesteten Funktionen weniger fehleranfällig sind, als jeweils individuell erstellte, kann zukünftig der gesamte Konzern von den standardisierten Schrittketten profitieren. Die Weichen für eine langfristige Kooperation sind gestellt.

Ihre Ansprechpartnerin

Jutta Rossié

E-Mail: jutta.rossie@onoff-group.de
Tel.: +49 5031 9686-158
Scroll to Top