News & Events

25.11.2021 | Prognose der onoff AG für 2021 – Ergebnisausblick 2022

Die onoff AG veröffentlicht erstmalig eine Prognose, die belegt, wie erfolgreich der eingeschlagene Weg in 2021 sich entwickelt hat. Zum Jahresende hin erwartet die onoff AG einen Jahresüberschuss von 300 TEUR nach Steuern auf der Grundlage eines Umsatzes von deutlich über 20 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahresfehlbetrag in Höhe von minus 690 TEUR (bei einem Vorjahreswert in Höhe von knapp 26 Mio. EUR).

Bei einem Vergleich der Zahlen darf nicht in Vergessenheit geraten, dass die Gesamtleistung, welches für das Projektgeschäft eine wichtige Kenngröße ist, im Vorjahr deutlich niedriger war als der ausgewiesene Vorjahresumsatz. In dem Ergebnis sind Kosten für die Entwicklung des InfoCarrier® BOXI, einer multifunktionalen Schnittstelle, sowie der begonnene Ausbau der Kompetenzen im Bereich des digitalen Engineerings in Höhe von ca. 500 TEUR bereits enthalten. Ohne diese Zukunftsinvestitionen würde der Jahresüberschuss erheblich höher ausfallen. „Ich freue mich über die vielen Menschen, die zu diesem Ergebnis beigetragen und die onoff-Gruppe neu ausgerichtet haben.“  so Dr. Uwe Ganzer, Alleinvorstand der onoff AG.

„Unsere Prozesse sind mittlerweile so stabil, dass wir uns nicht nur zur Veröffentlichung einer Prognose entschieden haben, sondern auch einen Ausblick auf das Jahr 2022 wagen.“ Für das Folgejahr ist aus Sicht der onoff AG eine Verdoppelung des Jahresüberschusses bei einem geplanten Umsatz in Höhe ca. 23 Mio. EUR eine realistische Größenordnung. Wobei fortbestehende Lieferkettenprobleme sowie die Folgen der Pandemie zu Risiken führen, die planerisch nur schwer einschätzbar sind.